Ministantenväter bei "Salvatore Dali"

Vom 14. bis 16. Februar 2014 waren wieder 13 Ministrantenväter unserer Pfarrei mit Kaplan Claudio gemeinsam im Bayerischen Wald unterwegs, und zwar zum 22. Mal im Ferienhaus Lambach.

Die Anreise erfolgte über Bad Kötzting (Mittagessen beim „Lindner-Bräu“) und mit einem kurzen Stopp beim Drexler. Nach dem Abendessen wanderten die Männer zum sogenannten "Bergkircherl", der Wallfahrtskapelle "Maria Hilf", die auf halben Weg zum Osser Sattel steht. Gemeinsam mit Kaplan Claudio Pereira feierten die Ministrantenäter dort eine kurze Andacht.

  • 2014-02-14-10
  • 2014-02-14-3a
  • 2014-02-14-9

Simple Image Gallery Extended

Am Samstag stand dann eine Wanderung vom Bahnhof "Bayerisch Eisenstein" nach Ludwigssthal auf dem Programm. Ab Bayerische Eisenstein ging es bei herrlichem Sonnenschein ca. 1 Stunde zur ehem. Triffterklause, dem jetzigen "Schwellhäus'l". Nach einem deftigen Mittagessen wanderte die Gruppe weiter zum Bahnhof Ludwigsthal (Gehzeit etwa 1 1/4 Stunden) und fuhr mit der Waldbahn zurück. Wieder am Ausgangspunkt angekommen stand noch eine Kulturveranstaltung auf dem Programm. Besuch der Ausstellung "Salvatore Dali": Zu sehen waren annähernd 300 grafische Meisterwerke dieses Ausnahmekünstlers.

  • 2014-02-15-10
  • 2014-02-15-16
  • 2014-02-15-17
  • 2014-02-15-18e
  • 2014-02-15-6a
  • 2014-02-15-6c

Simple Image Gallery Extended

Am Abend dieses schönen Tages trafen sich die Ministantenväter im Osserstüberl des Ferienhauses Lambach, um gemeinsam den Tag ausklingen zu lassen. Für die musikalische Gestaltung sorgten Gerhard Antesberger (Gitarre) und Karl Frimberger (Ukulele).

  • 2014-02-15-55
  • 2014-02-16-1
  • 2014-02-16-10
  • 2014-02-16-3
  • 2014-02-16-6
  • 2014-02-16-8

Simple Image Gallery Extended

Vor der Abreise am Sonntag besuchte die Gruppe den Hausgottesdienst des Familienhotels Lambach, der von ehem. Mitgliedern des Dresdner Kapellknaben und deren Angehörigen gestaltet wurde. Anschließend ging es zum Schnaps-Museum "Gläserne Destille" in Böbrach. {morfeo 75}

Nach dem Mittagessen im nahegelegenen Brauereigasthof „Eck“ wurde wieder der Heimweg angetreten.

Ein schönes Wochenende war zu Ende!